Zuwanderung aus Rumänien und Bulgarien

SonstigesMontag 30. Juni 2014

Der Deutsche Städtetag hat ein Positionspapier zu diesem Thema herausgegeben, weil er der Auffassung ist, dass es sich bei den derzeitigen Wanderungsbewegungen von Menschen aus Rumänien und Bulgarien um ein Problem handelt, für dessen Bewältigung ein koordiniertes Zusammenwirken von Bund, Ländern, europäischer Ebene und anderen relevanten Akteuren erforderlich ist. Hierzu ruft der Deutsche Städtetag mit diesem Positionspapier auf und fordert zu einem Dialog auf. Dabei geht es uns nicht um eine Abschottung Deutschlands vor Zuwanderung, vielmehr geht es um Gelingensbedingungen von Integration.

Das vollständige Papier ist nachfolgend eingestellt.