Neujahrsempfang 2017: Wohnen in Sachsen-Anhalt - zeitgemäß und modern

Presseinfos09.01.17

Der Verband der Wohnungswirtschaft Sachsen-Anhalt e.V., der Verband der Wohnungsgenossenschaften Sachsen-Anhalt e.V., der Verband der kommunalen Unternehmen e.V., Landesgruppe Sachsen-Anhalt und die Architektenkammer Sachsen-Anhalt laden traditionell zu ihrem gemeinsamen Neujahrsempfang in die Magdeburger Johanniskirche ein. Circa 300 Vertreter aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft, Wirtschaft und aus anderen Organisationen haben ihre Teilnahme für den heutigen Tag zugesagt. Das Grußwort der Landesregierung wird Thomas Webel, Minister für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt, überbringen. Der Empfang steht im Zeichen der bevorstehenden Bundestagswahlen und der Lösung aktueller Aufgaben. 

Im Jahr des Reformationsjubiläums spielt aber auch der Reformgedanke eine Rolle: Deutschland und damit auch Sachsen-Anhalt stehen vor großen Herausforderungen. Standortbestimmung und Neuausrichtung sind daher eine wichtige Grundlage für zukunftsfähiges Agieren. Die Veranstalter haben vereinbart, in den wichtigen Themen wie der nachhaltigen Wohnraum- und Energieversorgung noch intensiver zusammenzuarbeiten. Gemeinsam gilt es für die Menschen, die in Sachsen-Anhalt leben, vielfältigen und zeitgemäßen Wohnraum für ein breites, sehr unterschiedliches Klientel vorzuhalten. Wohnungsbaugesellschaften und -genossenschaften stellen sich gemeinsam mit Architekten diesen Aufgaben: Neubauvorhaben in vielen Städten ergänzen das Wohnungsangebot, qualitätsvolle Nachverdichtung trägt zur Urbanität unserer Städte bei. Der Wohnungsbestand, überwiegend den heutigen technischen Anforderungen angepasst, steht mittelfristig erneut auf dem Prüfstand: Folgen der demografischen Entwicklung und einer digitalisierten Welt werden Berücksichtigung finden müssen.

Klimaschutz und Energie sind die Klammern, die die Veranstalter verbindet. Um die Klimaschutzziele 2030 zu erreichen, sind enorme Anstrengungen notwendig. Die weitere Verschärfung der Anforderungen zur Energieeinsparung ist nicht zielführend, nachhaltige Konzepte müssen für alle Beteiligten technisch sinnvoll und wirtschaftlich sein. Hier ist die Politik gefordert. Das Abstecken eines konkreten Fahrplans zur weiteren Gestaltung der Energiewende ist erforderlich, um die Investitions- und Planungssicherheit für alle Branchen gewährleisten zu können.

Hintergrund:

Bereits seit 2010 sind die Neujahrsempfänge Anlass für die Veranstalter, die gute Zusammenarbeit bei den aktuellen Themen in enger Abstimmung fortzusetzen. Sie verfolgen gemeinsame Ziele: lebenswerte Städte und Ortschaften zu wahren, bezahlbaren Wohnraum anzubieten und verlässliche Rahmenbedingungen für eine zuverlässige und nachhaltige Energie- und Wasserversorgung sowie für eine unabhängige Berufsausübung einzufordern.

Verband der Wohnungswirtschaft Sachsen-Anhalt e.V. und Verband der Wohnungsgenossenschaften Sachsen-Anhalt e.V.

Der Verband der Wohnungswirtschaft Sachsen-Anhalt e.V. (vdw) und der Verband der Wohnungsgenossenschaften Sachsen-Anhalt e.V. (vdwg) wurden im Jahr 1990 gegründet. Sie gewährleisten mit den außerordentlichen Mitgliedern ein umfangreiches Dienstleistungsangebot für ihre Mitgliedsunternehmen.

Dem Verband der Wohnungswirtschaft Sachsen-Anhalt e.V. gehören 83 kommunale Wohnungsgesellschaften an, die ca. 180.000 Wohnungen bewirtschaften. Der Verband der Wohnungsgenossenschaften Sachsen-Anhalt e.V. vertritt 112 Genossenschaften mit ca. 160.000 Wohnungen und ist zugleich Prüfungsverband gemäß Genossenschaftsgesetz.

Beide Verbände sind Fach- und Interessenvertretung gegenüber der Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und anderer Organisationen hinsichtlich aller wohnungswirtschaftlichen und -politischen Themen. In ihrem Bestand (ca. 44 Prozent des Mietwohnungsbestandes) leben ca. 600.000 Menschen.

Verband der kommunalen Unternehmen e.V. Landesgruppe Sachsen-Anhalt

Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) ist die Interessenvertretung der kommunalen Versorgungs- und Entsorgungswirtschaft in Deutschland. Die im VKU organisierten 1.428 Mitgliedsunternehmen sind u.a. in der Energieversorgung, der Wasser- und Abwasserwirtschaft, dem Telekommunikationsbereich sowie der Abfallwirtschaft und Stadtreinigung tätig. Die Landesgruppe Sachsen-Anhalt repräsentiert 47 Mitgliedsunternehmen mit einem jährlichen Umsatz von mehr als 2 Mrd. EUR und knapp 5.500 Mitarbeitern. Helmut Herdt, Sprecher der Geschäftsführung der SWM Magdeburg, ist seit November 2016 neuer Landesgruppenvorsitzender.

Architektenkammer Sachsen-Anhalt

Die Architektenkammer Sachsen-Anhalt ist die Selbstverwaltungseinrichtung des Berufsstandes der Architekten in Sachsen-Anhalt. Als Körperschaft des öffentlichen Rechts vertritt sie seit 1991 die Interessen des Berufsstandes gegenüber Politik und Gesellschaft. Sie nimmt Einfluss auf Gesetzgebungsverfahren und berät politische Gremien des Landes. Die Architektenkammer hat mehr als 1.000 Mitglieder, die als Architekten, Landschaftsarchitekten, Innenarchitekten und Stadtplaner Sachsen-Anhalts Dörfer und Städte gestalten. Die Hälfte aller Mitglieder ist freiberuflich tätig. Ihr Präsident ist seit November 2016 Prof. Axel Teichert.