Hausbewirtschaftung in der Finanzbuchhaltung der Wohnungsunternehmen

24.06.2019
Magdeburg, Hotel Ratswaage
Uhrzeit: 10:00 - ca. 15:30 Uhr

Referent: Prof. Dr. Dirk Wenzel, Beratender Betriebswirt
Rechnungswesen und Steuern in der Immobilienwirtschaft

Zielgruppe: Geschäftsführer/innen, Vorstände und Mitarbeiter/innen, die
mit der speziellen Materie befasst sind

Teilnehmer: ca. 15 – 25 Personen

Anmeldeschluss: 17.06.2019

Ziele/Inhalte:

Die Bewirtschaftung von Bestandsimmobilien hat sehr vielschichtige
Facetten. Zum einen ist sie natürlich auf die Erzielung von Mieterträgen
gerichtet, zum anderen ist die Hausbewirtschaftung aber auch mit um-
fangreichen und sehr differenziert zu behandelnden Aufwendungen ver-
bunden.
In diesem Seminar sollen ausgewählte Probleme der Hausbewirtschaf-
tung in Buchführung und Bilanzierung  erläutert werden.

· Die Teilnehmer werden mit Kategorien und Prozessen der Mietenbuch-
  haltung vertraut gemacht.
· Aus der Sicht der durch die Hausbewirtschaftung verursachten Kosten
  wird insbesondere auf die Spezifika der klassischen Hausbewirtschaf-
  tungskosten (Betriebskosten, Instandhaltungskosten, Kosten der Moder-
  nisierung, Sachkosten (SVA)) eingegangen.
· Nicht zuletzt ist auch der Aspekt der Umsatzsteuer im Rahmen der Ver-
  mietung und die damit verbundenen Fragen der Vorsteuerabzugsfähigkeit
  Gegenstand des Seminars.

1.    Ausgewählte Aspekte der Mietenbuchhaltung
1.1. Sollstellung der Miete
1.2. Rückständige Mieten
1.3. Mieterguthaben
1.4. Mietausfälle
1.5. Mieterbelastung

2.    Bewirtschaftungskosten in der Finanzbuchhaltung
2.1. Betriebskosten
       - Begriff und Umfang der Kategorie Betriebskosten
       - Buchmäßige Erfassung von Betriebskosten
       - Ausgewählte Fragen der Betriebskostenabrechnung in der Finanz-
         buchhaltung
2.2.  Kosten der Instandhaltung und Modernisierung
       - Buchmäßige Erfassung laufender Instandhaltungskosten
       - Abgrenzung von Instandhaltungs- und Modernisierungskosten
       - Modernisierungskosten – Erhaltungsaufwand oder aktivierungs-
         pflichtig?
       - Fortsetzung der Abschreibung auf aktivierte Modernisierungskos-
         ten
2.3.  Systematik des Sachaufwandes (SVA) wohnungswirtschaftlicher
        Unternehmen

3.    Umsatzsteuer und Vermietung
3.1.  Steuerfreiheit bei Vermietung und Verpachtung von Grundstücken
        nach § 4 Nr. 12 UStG
3.2.  Vermietungsumsätze als „optionsfähige Umsätze“ nach § 9 UStG
3.3.  Vorsteuerberichtigung nach § 15a UStG
3.4.  Einheitliche, gemischte bzw. besondere Verträge und umsatzsteuer-
        rechtliche Folgen

Alle Teilnehmer erhalten nach erfolgreicher Durchführung der Seminarveran-
staltung ein Zertifikat.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden